Animationsfilm

Animationsfilm

Filme ohne Kamera

Animationen oder Motion Graphics sind virtuelle Filmwelten, die aus der Phantasie des Designers im Computer entstehen. Sie können als reine 3D- oder 2D- Animationsfilme produziert sein, aber auch real gedrehten Film-Szenen in der Postproduktion ein sehr hochwertiges Antlitz verleihen.
So werden statische Fotos zum „Leben erweckt“, Schriften in vielfältiger Form bewegt oder auch zusätzliche grafische Elemente in die Filmszene integriert. Kombiniert mit Motion Tracking können Teile aus virtuellen Welten nahtlos in bestehendes Filmmaterial farb- und belichtungsecht eingesetzt werden.

Filme, die man nicht filmen kann

Motion Graphics oder auch Grafik-Animationen genannt ist das Mittel der Wahl, wenn Inhalte mal ganz anders kommuniziert werden sollen. Vor allem, wenn es um sogenannte „weiche“ Fakten geht, die man mit einer Kamera nicht aufnehmen kann. Ein Beispiel dafür ist unser Animationsfilm für die Konsum Gruppe Weimar, der ausschließlich mit Fotos arbeitet, die zusammen mit aufwendig animierten Schriftzeichen und grafischen Elementen einen eindrucksvollen geschichtlichen Abriss des Unternehmens zeigen.

Als visuelle „Politur“ setzen wir Schriften-Animationen oder grafische animierte Elemente auch in Image- und Werbefilmen ein. Es entsteht so ein noch höherwertiger Eindruck.

Für die Darstellung komplexer Produktionsprozesse oder im medizinischen Bereich oder auch um logistische Zusammenhänge anschaulich zu demonstrieren, braucht es dieses Werkzeug der Filmproduktion.

Und schließlich können allein mit der Animation Ihres Firmenlogos wahre Geschichten erzählt werden...

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern

Tel: 03643 51 87 56
Oder schreiben Sie uns Ihre Nachricht